www.lvp.at - Die Laxenburger Volkspartei

Kurznavigation

Inhalt

Laxenburg Etappenzielort bei der 62. Österreich-Rundfahrt

<ppp00040>Laxenburg Etappenzielort bei der 62. Österreich-Rundfahrt

Eine Riesenfreude für alle radsportbegeisterten Laxenburgerinnen und Laxenburger, für alle am Tourismus orientierten Personen und Unternehmen – vor allem aber eine großartige Bestätigung des Laxenburger Weges in der Art der Ortsentwicklung. Ein großes Dankeschön an die Tour-Direktorin der Österreich Rundfahrt Ursula Riha wie auch dem Land Niederösterreich unter Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sowie Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, die sich letztlich die diesjährige „Niederösterreich-Etappe“ für Laxenburg entschieden haben.

„Es war und ist unser Ziel, unsere Gemeinde mit all seinen historischen Sehenswürdigkeiten, mit seiner Lebens- und Freizeitqualität, den ausgezeichneten Umweltstandards und der hohen sozialen Kompetenz zu einem qualitativ hochwertigen Wohnort zu entwickeln, auf den unsere Bürgerinnen und Bürger stolz sein können“, so Bürgermeister Ing. Robert Dienst höchst erfreut im Rahmen der Pressekonferenz zur Österreich-Rundfahrt am 7. Juni 2010. „Wir haben uns vor mehr als zehn Jahren die Maxime gesetzt, durch die Schaffung optimaler Infrastruktur im Ort, am Schlossplatz aber auch unterstützend für den Schlosspark für viele Institutionen, Unternehmen und Top-Veranstaltungen so attraktiv zu werden, dass man an Laxenburg denken muss. Die letzten Jahre waren schon sehr erfolgreich in diesem Streben, denken wir in diesem Zusammenhang an den großartigen Ausbau des Konferenzzentrums, der Ansiedelung der Antikorruptionsakademie oder auch der vielen überregionalen touristischen Vereinigungen, bei denen der Schlosspark durchwegs als Top-Ziel Flagge zeigt. Dass jetzt die Ö-Rundfahrt bei uns die Zielankunft der 6. Etappe am 9. Juli 2010 fixiert hat, zeigt eindeutig: Dieser Weg ist richtig und lohnt sich!“

Schon bei der Pressekonferenz konnte man erkennen, welcher Aufwand und welche Bedeutung hinter diesem Top-Radsportereignis stehen. Einer der Top-Stars, der Italiener Filippo Pozzato präsentierte – übrigens in einem bestens in italienisch-deutsch geführten Interview von Gerhard Zadrobilek – das Gefühl Radsport auf das Feinste und schürte die Vorfreude auf das Rennen. Mehr als 50 internationale Fernsehteams begleiten die 144 Radsportler in der Zeit vom 4. bis zum 11. Juli. Ein riesiger Tourtross steht dem Feld bei Seite, entlang der Strecke werden Zehntausende Zuseher erwartet und in den jeweiligen Etappenzielen gibt es jedes Mal Radsportbegeisterung pur.

Laxenburg wird gerüstet sein. Die Laxenburger Volkspartei heißt die 62. Österreich Rundfahrt bei uns herzlich willkommen und wünscht schon heute viel Freude und Spannung unter dem Motto: Möge der Beste gewinnen!

Laxenburg, 8. Juni 2010