www.lvp.at - Die Laxenburger Volkspartei

Kurznavigation

Inhalt

Das Hilfswerk Laxenburg Erfolgsgeschichte seit 25 Jahren

<ppp00028>Das Hilfswerk Laxenburg  Erfolgsgeschichte seit 25 Jahren

Mit einem großartigen und best besuchten Jubiläumsfest am 17. Juni 2011 feierte das Hilfswerk Laxenburg sein 25-jähriges Bestehen. Ein gelungener Abend als Dankeschön für die ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Mitglieder und Förderer sowie die wichtigsten Partner und Repräsentanten des Zuständigkeitsbereiches.

Bürgermeister a.D. Professor Magister Heinrich Schneider war von Anfang an federführend im Hilfswerk Laxenburg tätig. Schon als Gründungsmitglied übernahm er die Funktion des Vorsitzenden. Bis heute in dieser gewählten Funktion hielt er eine eindrucksvolle Laudatio, die die geschichtliche Entwicklung ebenso prägnant darstellte wie er die Tätigkeitsbereiche und auch eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorstellte. Dass natürlich auch eine gediegene Öffentlichkeitsarbeit über all die Jahre ihre Früchte trug, zeigte sich einmal mehr beim „Geburtstagsgeschenk“. Mit Stolz übergab Heinrich Schneider den Autoschlüssel für das neueste Fahrzeug des Hilfswerks – übrigens bereits das achte Auto, das zu 100% durch Spenden von Firmen, Privatpersonen und Mitgliedern finanziert wurde.

Bürgermeister Ing. Robert Dienst bedankte sich beim Team des Hilfswerk Laxenburg für den unermüdlichen und in der Bevölkerung sehr hoch geschätzten Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Stellvertretend für alle überreichte er an die „Gründer“ Alt-GGR Dipl.Ing. Christian Hillisch, Alt-GR Erna Suttner, VzeBgm a.D. Michael Berl und Bgm a.D. Mag. Heinrich Schneider Ehrenurkunden als Dank und Anerkennung. Besonders erwähnenswert war die Gastrede des Präsidenten des NÖ Hilfswerks, des Präsidenten des NÖ Landtages a.D. Herbert Nowohradsky, der als Zeichen der Anerkennung am Tag des Hilfswerks vor vielen dutzenden Hilfswerkgemeinden in Niederösterreich gerade und in Laxenburg die Referenz erwies – Herzlichen Dank.

Im Jahre 1986 gegründet, ist das Hilfswerk Laxenburg ein gemeinnütziger, überparteilicher und überkonfessioneller Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in den Gemeinden seines Zuständigkeitsbereiches alle Generationen der Familien in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Vom Hilfswerk Laxenburg aus werden die Gemeinden Achau, Biedermannsdorf, Hennersdorf, Laxenburg, Münchendorf und Vösendorf serviciert.

Die drei Säulen im Angebot des Hilfswerk Laxenburg sind „Hilfe und Pflege daheim“, „Kinder, Jugend und Familie“ sowie „Besuchsdienst und mobile Hilfswerkstätte“. Koordiniert wird das alles aus dem ehemaligen „Reiherstadl“ in Laxenburg, den die Marktgemeinde Laxenburg in den Jahren 2003/2004 aufwändig restauriert hat und in Folge dem Hilfswerk Laxenburg als Büroräumlichkeit überlassen hat.

Mit Erfolg, denn wie hat der Vorsitzende des Hilfswerk Laxenburg Heinrich Schneider so treffend in seiner Festrede erwähnt: „Wir können nur helfen, aber das können wir“! Die Laxenburger Volkspartei gratuliert sehr herzlich, wünscht auch in den kommenden Jahren viel Erfolg und wird auch in Hinkunft das Hilfswerk mit allen Kräften unterstützen.

Herzlichst – Ihre Laxenburger Volkspartei

(Laxenburg, 21. Juni 2011)