www.lvp.at - Die Laxenburger Volkspartei

Kurznavigation

Inhalt

Laxenburger Volkpartei wählte neuen Obmann

<ppp00025>Laxenburger Volkpartei wählte neuen Obmann

Alle vier Jahre führt die Laxenburger Volkspartei einen Gemeindeparteitag durch. Am 15. September 2011 war es wieder soweit. Eine große Anzahl an Gästen und Delegierten folgten  gespannt der Präsentation von unserem Bürgermeister Ing. Robert Dienst. Neben den vielen aktuell anstehenden und einigen wesentlichen künftigen Projekten, wurde auch eine Rückschau auf viele umgesetzte Errungenschaften für unsere Heimatgemeinde geboten.

Ein besonders spannender Agendapunkt des diesjährigen Gemeindeparteitages war ohne Zweifel die Neuwahl des Gemeindeparteiobmannes. Bürgermeister Robert Dienst wollte nach 15-jähriger Tätigkeit als Gemeindeparteiobmann – mit einhelligem Votum des Gemeindeparteivorstandes – dieses Amt in jüngere Hände legen.

Mit überwiegender Mehrheit an Stimmen wurde diesem Ansinnen Rechnung getragen und unser Gemeinderat David Berl wurde zum neuen Gemeindeparteiobmann gekürt. Als Stellvertreter fungieren in Hinkunft Bürgermeister Robert Dienst und Vizebürgermeisterin Elisabeth Maxim. Die Finanzen bleiben in den bewährten Händen von Gemeinderätin Anni Zangl. Die Funktion des Schriftführers wird weiterhin von unserer Obfrau des Seniorenbundes Gemeinderätin Isabella Zimmermann wahrgenommen.   

„Die Aufgaben eines Bürgermeisters wachsen de facto von Monat zu Monat. In einer so dynamischen Gemeinde wie Laxenburg ist einerseits der kontinuierliche Bürgerkontakt das Um und Auf, andererseits wird aber auch das Netzwerken immer wichtiger, denn überregionale Kontakte sind für die Ortsentwicklung in jeder Hinsicht essentiell. Mit der erweiterten Unterstützung durch GR David Berl kann die Laxenburger Volkspartei in Hinkunft noch rascher und effizienter im Sinne unserer Gemeinde handeln. Ganz im Sinne unseres Leitspruchs: LAXENBURG SIND WIR ALLE!“, so Bürgermeister Ing. Robert Dienst im Rahmen seines Pressestatements.      

Der neu gewählte VorstandMit dem neugewählten Parteiobmann David Berl setzt die Laxenburger Volkspartei auf qualifizierte Jugend. Denn David Berl ist bereits seit 2005 im Gemeinderat, war viele Jahre Obmann der Jungen Laxenburger Volkspartei und bei vielen Projekten federführend für Laxenburg aktiv. Er ist 29 Jahre alt, gebürtiger Laxenburger und führt mit seiner Familie das Unternehmen Michael Berl Kommunalservices. Der Wille zur politischen Arbeit ist ihm sozusagen in die Wiege gelegt, war doch sein Vater mehr als zehn Jahre lang als Vizebürgermeister u.a. erfolgreich in Sachen Abfallwirtschaft und Umweltschutz aktiv (damals wurde Laxenburg erstmals mit dem NÖ Umweltpreis ausgezeichnet) und sein Großvater viele Jahre im Bundesrat vertreten. Die Laxenburger Volkspartei freut sich auf die neue erweiterte Zusammenarbeit, auf die Fortführung des erfolgreichen Weges der vergangenen Jahrzehnte.

Zum Abschluss des Abends referierte Mag. Gottfried Schellmann, Vorsitzender des Steuerausschusses des Verbandes der europäischen Steuerexperten in Brüssel, über das Thema „Droht auch Österreich das griechische Schicksal? Was ist zu tun?“. Ein äußerst interessanter Vortrag von einem kompetenten Experten zu diesem aktuellen wie brisanten Thema.

Die Laxenburger Volkspartei bedankt sich bei Bürgermeister Ing. Robert Dienst für seine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit in der Funktion als Gemeindeparteiobmann, wünscht ihm für seine weitere Tätigkeit als Bürgermeister unserer Heimatgemeinde auch weiterhin so viel Freude, Energie und Erfolg und unserem neu gewählten Gemeindeparteiobmann GR David Berl für seine erweiterte Aufgabe viel Elan, gutes Gelingen und ebenso viel Erfolg.

Herzlichst – Ihre Laxenburger Volkspartei
 
 

Laxenburg, 27. September 2011