www.lvp.at - Die Laxenburger Volkspartei

Kurznavigation

Inhalt

1. Laxenburger Klima- und Energietag ein voller Erfolg

<ppp00012>1. Laxenburger Klima- und Energietag  ein voller Erfolg

Am Donnerstag, den 6. Juni 2013, fand der erste Laxenburger Klima- und Energietag im Grünne-Haus des IIASA statt. Organisiert vom Leiter des Arbeitskreises Klimabündnis, Gemeinderat Dipl.Ing. Andreas Weiß, wurde ein vielfältiges Programm geboten – und über 100 Interessierte waren gekommen.

Das Klimabündnisprojekt der Volksschule wurde präsentiert, bei einem Kinder-Klima-Quiz und eine Bastelstation konnte man sich seinen ökologischen Fußabdruck berechnen zu lassen. Energiespartipps und Fördermöglichkeiten werden ebenso geboten, wie neue Forschungsergebnisse zu Klimawandel und globalen Zusammenhängen. Und diese Informationen kamen von höchst professioneller Stelle, nämlich vom Internationalen Institut für Angewandte Systemanalyse, jener international hochangesehenen Organisation, die seit Jahrzehnten in Laxenburg angesiedelt sind.

Dr. Jens Borken-Kleefeld vom IIASA analysierte in seinem Referat „Wieviel tragen Herrn und Frau Österreicher zum Klimawandel bei?“, DI Petra Schön vom Klimabündnis Niederösterreich hielt mit ihrem Vortrag „Das bessere Leben - Den Klimawandel mit Radfahren, regional einkaufen und Energiesparen stoppen. Ist das möglich?" ein Plädoyer für das Radfahren und Christian Mokricky von der Energie- und Umweltagentur NÖ gab „Praktische Tipps zum Energie sparen ...und damit schonen Sie auch Ihre Geldbörse!"

Beim Laxenburger KlimatagDie anschließende Podiumsdiskussion mit den Referentinnen und Referenten und dem AK Klimabündnis-Leiter GR Andreas Weiß gab noch viel Gesprächsstoff. Von einzelnen Ansatzpunkten, die jeder von uns persönlich in Sachen Klimaschutz setzen kann, über die vielfältigen Fördermöglichkeiten durch unsere Gemeinde bis hin zu den Maßnahmen der Gemeinde im Sinne von Klimabündnis, Bodenbündnis und auch dem Bürgermeisterkonvent.

Laxenburg war in der Region und auch in Niederösterreich schon immer ein Vorreiter, wenn es um umweltbewusstes Handeln ging. So wurde der Gemeinde schon vor mehr als 30 Jahren der „NÖ Umweltpreis“ zuerkannt. Genau diesen Weg unterstützt die Laxenburger Volkspartei mit Vehemenz – zum Schutz unserer Erde, von lokalen Maßnahmen bis hin zu überregionalen Aktionen. Für uns, unsere Kinder und Kindeskinder.


Laxenburg, 15. Juni 2013